Telefon: 0561 4992-0
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Grabarten

Grabarten

Auf den Friedhöfen der Stadt Baunatal werden folgende Grabstätten zur Verfügung gestellt

Aschengemeinschaftsfeld bzw. anonymes Urnengrabfeld

Im Aschengemeinschaftsfeld werden Urnen anonym, d. h. ohne Beisein der Angehörigen, beigesetzt.

Laufzeit: 25 Jahre

Das Aschengemeinschaftsfeld befindet sich auf dem Hauptfriedhof und sowohl das neue als auch das alte Aschengemeinschaftsfeld sind gekennzeichnet und mit einem Gedenkplatz versehen. Auf diesem können Blumen niedergelegt werden.

Derzeitige Gebühr für die Überlassung einer Grabstelle im Aschengemeinschaftsfeld: 411,00 € (ohne Beisetzung und ohne Benutzung der Trauerhalle). Hier ist die Friedhofsunterhaltungsgebühr bereits mit eingerechnet und es fallen keine weiteren jährlichen Gebühren mehr an.

Wahlgräber

Wahlgräber sind Grabstätten, an denen auf Antrag ein Nutzungsrecht verliehen wird. Der Erwerb eines Nutzungsrechts ist nur anlässlich eines Todesfalls möglich.

Es werden ein- und mehrstellige Wahlgräber abgegeben.

Pro Stelle kann eine Person im Sarg und zusätzlich bis zu vier Ascheurnen beigesetzt werden. Die Mindestruhezeit der Urnen von 25 Jahren ist zu gewährleisten. In einem 2-stelligen Wahlgrab könnten somit 2 Särge und bis zu 8 Urnen beigesetzt werden. Auch hier ist die Mindestruhezeit von 25 Jahren zu gewährleisten.

Laufzeit: 35 Jahre

Das Nutzungsrecht kann auf Antrag und nur für das gesamte Wahlgrab verlängert werden. Ein Rechtsanspruch auf Verlängerung besteht nicht.

Maße einer Wahlgrabstelle:

Länge: 2,20 m
Breite: 1,10 m

Die einmaligen Gebühren für den Erwerb von Nutzungsrechten an einer Wahlgrabstelle betragen zurzeit: 1.328,00 € (ohne Beisetzung, ohne Benutzung der Kühlzelle und der Trauerhalle). Bei einem 2-stelligen Wahlgrab sind somit einmalig Gebühren in Höhe von 2.656,00 € zu entrichten (ebenfalls ohne Beisetzung, ohne Benutzung der Kühlzelle und der Trauerhalle).

Zusätzlich ist jährlich eine Gebühr für die Pflege und Unterhaltung des Gräberfeldes zu entrichten. Dies Gebühr beträgt zur Zeit und pro Stelle: 32,00 € (Bei 2 Stellen somit: 64,00 €). Im Jahr der Bestattung wird die Gebühr anteilig ab dem Folgemonat berechnet. Diese jährliche Gebühr kann auf Antrag für die gesamte Laufzeit mit einem Zinsvorteil von zur Zeit 4% in einer Summe im Voraus gezahlt werden. Dies ist in jedem Jahr der Nutzungszeit möglich. Gern informieren wir Sie näher darüber.

Reihengräber

Reihengräber werden erst im Todesfall abgegeben.

In einem Reihengrab kann eine Person im Sarg beigesetzt werden. Es kann keine Urne beigesetzt werden.

Laufzeit: 25 Jahre

Ein Reihengrab kann nicht in eine Wahlgrabstätte umgewandelt und nicht verlängert werden.

Es werden eingerichtet:

Reihengräber für die Beisetzung Verstorbener bis zum vollendeten 5. Lebensjahr (Kinderreihengräber) und
Reihengräber für die Beisetzung Verstorbener ab dem 6. Lebensjahr

Maße der Reihengräber

Für Verstorbene bis zum vollendeten 5. Lebensjahr:
Länge: 1,50 m
Breite: 0,60 m

Für Verstorbene ab dem 6. Lebensjahr:
Länge: 2,10 m
Breite: 0,90 m

Derzeitige Gebühren für die Überlassung von Reihengräbern (jeweils ohne Beisetzung, ohne Benutzung der Kühlzelle und der Trauerhalle):

Für Verstorbene bis zum vollendeten 5. Lebensjahr (Kinderreihengrab)
einmalig: 300,00 €

Für Verstorbene ab dem 6. Lebensjahr
einmalig: 758,00 €

Zusätzlich ist auch hier jährlich eine Gebühr für die Pflege und Unterhaltung des Gräberfeldes zu entrichten. Diese Gebühr beträgt zurzeit: 25,00 €. Im Jahr der Bestattung wird die Gebühr anteilig ab dem Folgemonat berechnet. Diese jährliche Gebühr kann auf Antrag für die gesamte Laufzeit mit einem Zinsvorteil von zur Zeit 4% in einer Summe im Voraus gezahlt werden. Dies ist in jedem Jahr der Nutzungszeit möglich. Gern informieren wir Sie näher darüber.

Urnenwahlgräber/ Friedpark- Urnenwahlgräber

Urnenwahlgräber und Friedpark-Urnenwahlgräber sind Aschegrabstätten, an denen auf Antrag ein Nutzungsrecht verliehen wird. Der Erwerb eines Nutzungsrechts ist nur anlässlich eines Todesfalls möglich.

In einem Urnenwahlgrab bzw. Friedpark-Urnenwahlgrab können bis zu 4 Ascheurnen beigesetzt werden. Die Mindestruhezeit von 25 Jahren ist zu gewährleisten.

Laufzeit: 35 Jahre

Das Nutzungsrecht kann auf Antrag verlängert werden. Ein Rechtsanspruch auf Verlängerung besteht jedoch nicht.

Maße der Urnenwahlgräber und Friedpark-Urnenwahlgräber
Länge: 0,90 m
Breite: 0,90 m

Die Gebühren für den Erwerb von Nutzungsrechten an einem Urnenwahlgrab betragen zur Zeit: 395,00 € (ohne Beisetzung, Benutzung der Kühlzelle und der Trauerhalle)

Zusätzlich ist auch hier jährlich eine Gebühr für Friedhofsunterhaltung zu entrichten. Diese Gebühr beträgt zur Zeit: 32,00 €. Im Jahr der Bestattung wird die Gebühr anteilig ab dem Folgemonat berechnet. Diese jährliche Gebühr kann auf Antrag für die gesamte Laufzeit mit einem Zinsvorteil von zur Zeit 4% in einer Summe im Voraus gezahlt werden. Dies ist in jedem Jahr der Nutzungszeit möglich.

Friedpark-Urnenwahlgräber dürfen nicht mit einer Einfassung versehen und bepflanzt werden. Zudem sind hier ebenerdige Grabplatten aus Naturstein mit den Maßen
45 x 45 x 12 cm vorgeschrieben.

Urnenreihengräber/ Friedpark-Urnenreihengräber

Urnenreihengräber und Friedpark -Urnenreihengräber sind Aschegrabstätten, die erst im Todesfall abgegeben werden.

In einem Urnenreihengrab bzw. Friedpark-Urnenreihengrab kann eine Ascheurne beigesetzt werden.

Laufzeit: 25 Jahre

Ein Urnenreihengrab bzw. Friedpark-Urnenreihengrab kann nicht in ein Urnenwahlgrab oder Friedpark- Urnenwahlgrab umgewandelt und auch nicht verlängert werden.

Maße der Urnenwahlgräber und Friedpark-Urnenwahlgräber:
Länge: 0,60 m
Breite: 0,60 m

Die derzeitige Gebühr für die Überlassung eines Urnenreihengrabes beträgt 161,00 € (ohne Beisetzung, Benutzung der Kühlzelle und der Trauerhalle).

Zusätzlich ist ebenfalls jährlich eine Gebühr für Friedhofsunterhaltung zu entrichten. Diese Gebühr beträgt zur Zeit: 25,00 €. Im Jahr der Bestattung wird die Gebühr anteilig ab dem Folgemonat berechnet. Diese jährliche Gebühr kann auf Antrag für die gesamte Laufzeit mit einem Zinsvorteil von zur Zeit 4% in einer Summe im Voraus gezahlt. Dies ist in jedem Jahr der Nutzungszeit möglich.

Friedpark-Urnenreihengräber dürfen nicht mit einer Einfassung versehen und bepflanzt werden. Zudem sind hier ebenerdige Grabplatten aus Naturstein mit den Maßen
40 x 32 x 12 cm vorgeschrieben.

Gemeinschaftsgrabstätten

Gemeinschaftsgrabstätten werden auf dem Hauptfriedhof und dem Friedhof Großenritte angeboten. Es sind sowohl Erd- als auch Urnenbeisetzungen möglich. Die Grabstätten sind komplett mit einer Rasenfläche versehen und werden durch die Stadt gepflegt; es gelten die gleichen Bestimmungen wie auf den Friedpark-flächen. Es sind ausschließlich Liegesteine als Grabmal mit einer festgelegten Größe zulässig, die ebenerdig verbaut werden müssen.

Sie dürfen weder mit einer Einfassung versehen noch bepflanzt werden. Das Abstellen von Blumen oder Grabschmuck ist ebenfalls nicht gestattet.


Mehr zum Thema

Stadt Baunatal • Marktplatz 14 • 34225 Baunatal • Telefon: 0561 4992-0 • E-Mail mgstrtstdt-bntld


Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Anschrift

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Kontakt

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden