Telefon: 0561 4992-0

18.04.2018

Bei der Spendenübergabe dabei: v.l. Susanne Bauer (Kuratorium), Oberstleutnant Tobias Terhardt (HMK), Dirk Engels (Kuratorium), Joachim Bertelsmann (bdks), Bürgermeister Manfred Schaub und Oberstabsfeldwebel Gunther Ninnemann.
Bei der Spendenübergabe dabei: v.l. Susanne Bauer (Kuratorium), Oberstleutnant Tobias Terhardt (HMK), Dirk Engels (Kuratorium), Joachim Bertelsmann (bdks), Bürgermeister Manfred Schaub und Oberstabsfeldwebel Gunther Ninnemann.

Über 8.000 Euro für den guten Zweck übergeben

Weihnachtskonzert des Heeresmusikkorps in 2017 spielte Rekordsumme ein

„Das besondere Jubiläumskonzert im letzten Jahr spielte die höchste Spendensumme aller Zeiten ein“, freute sich Bürgermeister Manfred Schaub in der vergangenen Woche bei der Übergabe der Spende vom Weihnachtskonzert des Heeresmusikkorps Kassel (HMK). Gemeinsam mit Oberstleutnant Tobias Terhardt und Oberstabsfeldwebel Gunther Ninnemann vom HMK konnte eine Spendensumme von insgesamt 8.179,45 Euro an die Baunataler Diakonie Kassel und das Kuratorium Aktion für behinderte Menschen Region Kassel überreicht werden.

„Wir entschieden uns an einem besonderen Punkt für einen besonderen Weg“, erzählte OTL Terhardt von der Planung des vergangenen Weihnachtskonzertes. Dieses fand im Dezember erstmalig in der Rundsporthalle statt. Mit den Sängerinnen Romana Reiff und Nicole Jukic wurde den über 1.300 Besuchern ein erstklassiges Programm geboten. „Die modernen Popsongs wurden extra für dieses Konzert und die personelle Konstellation arrangiert“, betonte der Musikkorps-Chef. So habe das Orchester eine neue Facette zeigen können, die auch jüngere Zuhörer anspricht, erklärte er. „Und wenn durch ein so besonderes Konzert die größte Spendensumme aller Zeiten zusammenkommt, freut uns das alle um so mehr“, schloss HMK-Chef Terhardt ab.

„Eine Spendensumme in Höhe von über 4.000 Euro ist grandios“, dankte Kuratoriumsvorsitzender Dirk Engels der Stadt und dem HMK. Trotz der Zuständigkeit des Kuratoriums in ganz Nordhessen werde das Geld in Baunatal bleiben, erzählte er. Unter dem Namen „Baunatal hilft Baunatal“ setzt sich das Kuratorium Aktion für behinderte Menschen Region Kassel mit dem Geld des HMK-Konzertes und mit den jährlichen Spenden von der Maibaumaufstellung in Großenritte ausschließlich für hilfebedürftige Baunataler ein. 

Auch Joachim Bertelsmann von der Baunataler Diakonie Kassel (bdks) sprach einen großen Dank an die Stadt und das HMK aus, die in jedem Jahr dieses große Konzert organisieren. Um so mehr feute er sich, dass die bdks sich in diesem Jahr durch das Aufstellen der Stühle in der Rundsporthalle am Aufbau und der Vorbereitung beteiligen konnte. „Es ist ein neuer Bereich entstanden, bei dem die Stadt und bdks zusammenarbeiten können“, erzählte Bertelsmann. Beispielsweise arbeiteten die Mitarbeiter der bdks bereits beim Projekt „Baunatal wird bunter“ mit der Stadt zusammen. Die bdks war für die Herstellung der Samentütchen und das Verpacken des Saatguts zuständig. Außerdem arbeiten Stadt und bdks in Sachen Sport zusammen. Gemeinsam mit dem KSV wird momentan ein Konzept für einen Inklusionsbeauftragten erstellt. „In dem Bereich Sport wollen wir auch die diesjährige Spende einsetzen“, teilte Bertelsmann mit und erläuterte verschiedene sporttherapeutische Maßnahmen für die Menschen mit Behinderungen.

Weihnachtskonzert 2018 in der Stadthalle Baunatal

Im nächsten Jahr findet das Weihnachtskonzert am 16. Dezember wie gewohnt in der Stadthalle Baunatal statt. Der Vorverkauf beginnt an allen bekannten Vorverkaufsstellen am 12. September um 10 Uhr.

Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de