Telefon: 0561 4992-0
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz

Radfahren im Winter

Radfahren im Winter

Mit dem Fahrrad durch die kalte Jahreszeit

Mit der richtigen Ausrüstung und bestimmten Verhaltensregeln macht Radfahren auch im Winter Spaß. Regelmäßiges Radfahren ist ein guter körperlicher Ausgleich in den bewegungsarmen Wintermonaten und hilft, das Immunsystem gegen Erkältungskrankheiten zu stärken.

Winterliche Straßenbedingungen erfordern allerdings von allen Verkehrsteilnehmern eine erhöhte Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme.
Über eine frische Schneedecke kann man noch ohne Schwierigkeiten fahren. Ist die Fahrbahn hingegen nass oder überfriert die Nässe, kommen Fahrer und Rad schnell ins Rutschen.

Als Radfahrer sollte man deshalb:

  • Abstand halten.
  • Tempo reduzieren.
  • In Kurven weder treten noch bremsen, insbesondere bei fester Schneedecke und Glätte.
  • lässt sich Bremsen nicht vermeiden, frühzeitig und maßvoll bremsen.
  • Auf Glatteis Lenkbewegungen vermeiden und ohne bremsen ausrollen.
  • Mehr Halt auf der Fahrbahn: Luftdruck im Reifen etwas absenken.
  • Wem es zu „kippelig“ wird, kann auch den Sattel etwas absenken.

Bei trübem Tageslicht sollte jeder, der mit dem Fahrrad unterwegs ist, mit eingeschalteter Beleuchtung fahren. Helle LED-Lampen erzeugen eine Lichtstärke von starken 40-90 Lux. Auch die vorgeschriebenen Speichenreflektoren sind besonders im Winter sinnvoll.

Man sollte sein Fahrrad rechtzeitig winterfit machen. Dazu bieten die meisten Fahrradhändler preiswerte Winterchecks an. Breitere und stärker profilierte Reifen verhelfen bei Schnee und Matsch zu mehr Bodenhaltung. Eine geringe Luftdruckreduzierung führt zu mehr Bodenhaftung. Für Glatteis und festgefahrene Schneedecken gibt es wirkungsvolle Spikes-Reifen für Räder.

Ein weiterer wichtiger Sicherheitsfaktor ist wintertaugliche Fahrradkleidung, die es heute für jede Wettersituation gibt. Empfohlen wird helle Kleidung, zum Beispiel Jacken in Signalfahren oder Funktionskleidung mit reflektierenden Elementen. Für
Fahrradhelme gibt es Helmunter- und überzüge und Ohrenschützer aus Fleece.

Weitere Informationen zum Fahrradfahren gibt es bei dem Verantwortlichen der Projektgruppe Radwege Baunatal.

Kontakt

Hartmut Wicke

Projektleiter Radverkehr

 
Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de