Telefon: 0561 4992-0

11.11.2020

Bedarfsabfrage an alleinerziehende Elternteile

Frauenbüro will mit anonymer Befragung Alleinerziehende zielgerichtet unterstützen

Bedarfsabfrage an alleinerziehende Elternteile

Im Zuge sich verändernder Familienformen sind alleinerziehende Elternteile längst keine Seltenheit mehr. Auch in Baunatal leben viele sogenannte Ein-Eltern-Familien. Schon heute lebt rund jede fünfte Familie diese Familienform. Rund 90 Prozent aller Alleinerziehenden sind Mütter.

Alleinerziehende Elternteile sind deutlich stärker belastet, als Elternteile in funktionierenden Paarbeziehungen. Sie leben oftmals in einem Spannungsfeld zwischen Familie und Beruf, der Sorge um ihre Existenzsicherung und der alleinigen Verantwortung für den Alltag mit ihren Kindern. Für viele alleinerziehende Elternteile heißt dies, im Alltag einen straff organisierten Zeitplan zu haben: morgens zur Kita – Arbeit – danach einkaufen – Freizeit mit dem Kind verbringen und gestalten – Arztbesuche organisieren - nebenbei Hausarbeit und noch einiges mehr. Oftmals kommen Alleinerziehende mit ihren eigenen Bedürfnissen dabei selbst zu kurz. Insbesondere in Zeiten von Corona sind viele Alleinerziehende durch Kita- und Schulschließung an ihre Grenzen gekommen, vor allem dann, wenn es im näheren Umfeld niemanden gibt, der mal einspringen kann.

Die Frauenbeauftragte der Stadt Baunatal, Stefanie Teuteberg, möchte alleinerziehende Elternteile unterstützen. Damit die Angebote auch gezielt an den Bedarfen der Ein-Eltern-Familien ausgerichtet werden, wird in den kommenden zwei Wochen eine Befragung alleinerziehender Elternteile in den Kindertagesstätten in Baunatal durchgeführt. Das Frauenbüro möchte herausfinden, inwieweit die bestehenden Angebote in der Stadt von Alleinerziehenden oder deren Kindern genutzt werden und welche Hürden es eventuell gibt, daran teilzunehmen. Zudem soll über die Abfrage herausgefunden werden, welche Lücken bestehen und wo alleinerziehende Eltern einen Bedarf an Angeboten sehen. Dies können Gruppentreffen zum Austausch der Eltern sein, Freizeitaktivitäten mit anderen Ein-Eltern-Familien, Gesundheitsangebote, Beratung in beruflichen Fragen oder Informationsveranstaltungen, bspw. zu Erziehungsthemen. 

Alle Kindertagesstätten in Baunatal werden sich an der Aktion beteiligen. Die Fragebögen werden vor den Kitas ausgelegt und können dort später in einer verschlossenen Rückgabebox abgegeben werden. Die Abfrage ist selbstverständlich anonym. Auch im Rathausfoyer sind die Fragebögen erhältlich und können auch dort in einer Box zurückgegeben werden. Zudem ist der Fragebogen auf der Webseite des Frauenbüros hinterlegt und kann ausgedruckt werden. 

Je mehr Elternteile sich an der Aktion beteiligen, desto besser kann das Frauenbüro einschätzen, was alleinerziehende Eltern in Baunatals brauchen und was gemeinsam mit anderen Akteuren und Einrichtungen umgesetzt werden kann, damit die Eltern entlastet und unterstützt werden können.

Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de