Telefon: 0561 4992-0
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz

12.05.2020

Lockerungen der Corona-Maßnahmen

In Hessen gelten weitere neue Festlegungen

© dottedyeti – stock.adobe.com

Mitte vergangener Woche hat sich die Hessische Landesregierung nach der Videokonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Regierungschefs der Länder im Kabinettausschuss Corona beraten. Dabei wurden weitgehende Lockerungen der bestehenden Maßnahmen vor allem bezüglich der Öffnungsbeschränkungen festgesetzt.

In Hessen gelten zu den bereits beschlossenen und umgesetzten Lockerungen weitere neue Festlegungen (Stand 11.05.):

  1. Kontaktbeschränkungen und Veranstaltungen
    Seit dem 9. Mai ist es wieder gestattet, sich zusätzlich zu den im eigenen Hausstand lebenden Personen mit Angehörigen eines weiteren Hausstands in der Öffentlichkeit zu treffen. Zusammenkünfte bis 100 Personen unter geregelten Voraussetzungen sind erlaubt.
    Großveranstaltungen bleiben bis zum 31. August verboten.
  2. Schulen
    Die Landesregierung hält an ihrem Kurs einer stufenweisen Öffnung fest.
  3. Hochschulen
    Präsenzveranstaltungen sind wieder möglich.
  4. Kindertagesbetreuung
    Ab dem 2. Juni sollen die Kindertagesstätten im eingeschränkten Regelbetrieb wieder für alle Kinder öffnen.
  5. Dienstleistung und Handel
    Die Verkaufsflächenbegrenzung von 800m² im Einzelhandel entfällt. Stattdessen gilt die Regel, je angefangener 20m² ist ein Kunde zulässig.
  6. Gastronomie und Tourismus
    Ab dem 15. Mai ist eine Öffnung von Restaurants, Gaststätten, Cafés, Biergärten, Casinos, Wettbüros und Spielhallen erlaubt. Beherbungsbetriebe können ebenfalls ab 15. Mai zu touristischen Zwecken öffnen sowie Ferienwohnungen und Campingplätze vermietet und genutzt werden. Auch Freizeitparks können wieder öffnen.
    Tanzlokale und Diskotheken, Schwimmbäder, Saunen etc. bleiben zu.
  7. Sport und Freizeit
    Seit dem 9. Mai kann Sport, sofern er kontaktfrei ausgeübt wird, unter Einhaltung aller bestehenden Schutzmaßnahmen wieder ausgeübt werden. Indoorspielplätze, Kletter- und Turnhallen, Kegelbahnen einschließlich Bowling und Squash können seit dem 9. Mai wieder öffnen bzw. gespielt werden. Fitnessstudios können ab dem 15. Mai öffnen.
  8. Theater, Museen, weitere Kultureinrichtungen
    Theater, Opern- und Konzerthäuser sowie weitere Kultureinrichtungen können seit dem 9. Mai wieder öffnen. Davon ausgenommen bleiben weiterhin Veranstaltungen und Konzerte.

Rathaus wieder für alle Angelegenheiten geöffnet

Terminvereinbarung weiterhin notwendig - Öffnung der Sportanlagen

Der Schutz der Gesundheit der Bürger hatte auch bei den Abwägungen zu weiteren Lockerungsmaßnahmen weiterhin oberste Priorität. Geeinigt haben sich die Länderchefs und die Kanzlerin auf eine Obergrenze: Werden regional 50 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner in einem Landkreis gezählt, werden regional die Lockerungen wieder zurückgefahren.

Die im Land Hessen geltenden Lockerungen werden bei Einhaltung der bestehenden Abstands– und Hygieneregeln sowie der Maskenpflicht auch in Baunatal umgesetzt:

Terminvereinbarung weiterhin notwendig

Das Baunataler Rathaus wird ab kommenden Montag, dem 18. Mai, analog der Kreisverwaltung des Landkreises Kassel unter Einhaltung der Hygienevorgaben wieder für alle Angelegenheiten geöffnet sein.
Es bleibt dabei, dass das Rathaus grundsätzlich nur nach vorheriger Terminvereinbarung zugänglich ist.

Sportanlagen
In einem Gespräch zwischen Bürgermeisterin Silke Engler und Vertretern der Baunataler Sportvereine wurde folgender Fahrplan festgelegt: 
Die Vereine legen abteilungsweise ein Nutzungskonzept unter Berücksichtigung der Vorgaben der Landesregierung vor. Die Stadt prüft das Konzept, Wenn alles berücksichtigt ist, erfolgt eine Freigabe der jeweiligen Sportstätte für den Trainingsbetrieb dieser Abteilung.

Alten- und Pflegeheime
Besuche in Alten-und Pflegeheimen sind entweder einem nahen Angehörigen oder einer engen Bezugsperson pro Woche für eine Stunde gestattet. Die Einrichtungen müssen über ein individuelles Schutzkonzept verfügen. Besucher müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Gottesdienste und religiöse Zusammenkünfte
Gottesdienste und religiöse Zusammenkünfte sind unter Einhaltung aller Vorgaben der Landesregierung möglich.

Hochzeiten
In Baunatal sind Eheschließungen im Trausaal mit bis zu acht Personen zugelassen.

„Bitte halten Sie sich weiter an die Regeln“

Bürgermeisterin dankt Bürgern und appelliert an Einhaltung der Maßnahmen

Auch in Baunatal sind die Menschen erleichtert, dass sie mit den von der Bundesregierung und dem Land Hessen festgelegten Vorgaben zur Lockerung der Maßnahmen ein Stück Normalität zurückbekommen. Tennis und Golf spielen, Einkaufen in allen Läden; im Biergarten, Café oder Restaurant einkehren oder sich - mit Einschränkungen - mit mehreren Menschen treffen zu können; sogar -- je nach Bedingungen - Veranstaltungen bis zu 100 Besuchern: All das und noch mehr ist möglich bzw. wird in den nächsten Tagen wieder möglich sein.

Die bestehenden Regeln zur Kontaktbeschränkung bleiben jedoch bestehen. Oberstes Ziel bleibt der Schutz der Gesundheit. Das heißt, der Abstand von mindestens 1,5 Metern muss weiterhin eingehalten werden. Wichtig bleibt die Beachtung der Hygieneregeln und natürlich muss die Maskenpflicht strengstens befolgt werden. Freiheit und Verantwortung gehören zusammen, appellierte Hessens Vize-Ministerpräsident Tarek Al Wazir an alle Bürger in der Pressekonferenz im Anschluss an die Beratung der Landesregierung am Donnerstag.

„Wir müssen alle an einem Strang ziehen“

Diesem Appell schließen sich Bürgermeisterin Silke Engler und Erster Stadtrat Daniel Jung an. Die Baunataler hätten sich bei der Einhaltung der geltenden Bestimmungen bislang zumeist vorbildlich verhalten, loben sie die Bürgerinnen und Bürger für deren umsichtiges Verhalten.

Dank und Appell der Bürgermeisterin

„Unser Dank gilt allen ganz herzlich dafür, dass Sie sich an die Vorgaben halten, ebenso für Ihre Einsicht und Ihre Geduld. Wir freuen uns über die Lockerungen vieler Maßnahmen, die zur Eindämmung der Pandemie dringend erforderlich waren und von denen einige uns noch weiterhin begleiten werden. Wir sind uns sehr darüber bewusst, welche massiven Einschränkungen und Eingriffe in unseren gewohnten, von freien und individuellen Entscheidungen geprägten Alltag uns allen zugemutet wurden. Und wir hoffen, dass wir keine Rückschritte im Kampf gegen das Virus verzeichnen müssen. Dazu ist es sehr wichtig, dass wir alle weiterhin an einem Strang ziehen. Wir alle müssen uns sehr bewusst darüber bleiben, dass die Lage noch immer ernst ist.

Daher bitten wir Sie, machen Sie weiter wie bisher, halten Sie die Abstands- und Hygieneregeln ein. Und bitte setzen Sie dort, wo es notwendig und vorgeschrieben ist, Ihren Mund- und Nasenschutz auf“, appelliert die Bürgermeisterin.

Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de