Telefon: 0561 4992-0
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz

03.12.2019

Vertreter der Stadt, des Seniorenarbeitskreises und des Behindertenbeirats sowie der Projektgruppe Radwege trafen sich zum Abschluss der in diesem Jahr umgesetzten Bordsteinabsenkungen an der Mittelinsel in der Langenbergstraße.
Vertreter der Stadt, des Seniorenarbeitskreises und des Behindertenbeirats sowie der Projektgruppe Radwege trafen sich zum Abschluss der in diesem Jahr umgesetzten Bordsteinabsenkungen an der Mittelinsel in der Langenbergstraße.

Barrierefreies Bauen in Baunatal

Erfolgreiches Programm wird fortgeführt

Das Thema Barrierefreiheit hat in Baunatal hohe Priorität. So ist auch im Bereich Inklusion eine gleichberechtigte Teilhabe für Menschen mit Behinderungen ohne Barrierefreiheit nicht möglich.

In den zurückliegenden Wochen wurden im Rahmen des Programms „Barrierefreies Bauen in Baunatal“ weitere Maßnahmen erfolgreich durchgeführt, die Menschen, die auf den Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind, Sehbehinderte und Blinde; aber auch Radfahrer oder Eltern mit Kinderwagen sicher und möglichst hindernisfrei durch die Straßen und Plätze im Stadtgebiet geleiten. Absenkungen erfolgten in Großenritte in der Unteren Sommerbachstraße/Ecke Besser Straße sowie in Altenbauna in der Langenbergstraße an der Mittelinsel. Auch am Fußweg in Höhe Platz des Friedens 6 wurde der Bordstein abgesenkt.

Zum Abschluss der Arbeiten trafen sich in der vergangenen Woche in der Langenbergstraße Vertreter der Stadtverwaltung sowie des Behindertenbeirates, des Seniorenarbeitskreises sowie für die Radprojektgruppe Radwegebeauftragter Ingo Koch zum traditionellen Fototermin. Welche Bordsteinabsenkungen erfolgen bzw. welche Übergänge in diesem Jahr barrierefrei ausgebaut werden sollten, war im vergangenen April wieder in einem gemeinsamen Gespräch mit der Stadtverwaltung festgelegt worden. „Nicht allein die zuständigen Mitarbeiter im Rathaus entscheiden, sondern alle setzen sich gemeinsam an einen Tisch und erarbeiten jedes Jahr zusammen, welche Maßnahmen umgesetzt werden sollen - das ist das Besondere an dem Programm ,Barrierefreies Bauen in Baunatal‘“, stellte Erster Stadtrat Daniel Jung fest. Die Stadt danke allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit. Nächstes Jahr werde das erfolgreiche Programm fortgeführt.

Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de