Telefon: 0561 4992-0
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz

29.10.2019

Gruppenbild mit Pinguin: Ralf Wernicke von Hurtigruten und Messe-Organisatorin Claudia Schröder vom DER-Büro Baunatal.
Gruppenbild mit Pinguin: Ralf Wernicke von Hurtigruten und Messe-Organisatorin Claudia Schröder vom DER-Büro Baunatal.

Urlaubsstimmung in der Stadthalle

3. Reisemesse lockt zahlreiche Besucher nach Baunatal

Entlang der deutschen Märchenstraße erfüllen Dornröschen, Schneewittchen und all die anderen Figuren der Brüder Grimm so manchen Traum. In Baunatal wurde die kleine Sophie am Samstag sogar vom Gestiefelten Kater zur Prinzessin gekrönt. Die Sechsjährige besuchte mit ihrer Mutter die Reisemesse in der Stadthalle, wo ihr die bekannte Märchengestalt eine Krone überreichte. Gemeinsam mit „Frau Holle“ alias Renate Ulrich präsentierte Renate Kania im Kater-Kostüm die hessische Brüder-Grimm-Stadt Steinau an der Straße, in der im Jahr 1975 die Deutsche Märchenstraße ins Leben gerufen worden war.

Die Steinauer Gästeführerinnen als Vertreterinnen der Deutschen Märchenstraße gehörten zur Sonderausstellung „Entdecke die Region“, die das Stadtmarketing Baunatal im Rahmen der Reisemesse organisiert hatte. Fremdenverkehrsvereine und weitere Institutionen präsentierten ihre Angebote für Ausflüge und Wochenendtrips in der Umgebung. Denn schließlich müsse man ja nicht immer gleich die ganze Welt bereisen, stellte Birgit Bodewald fest, die sich bei Jana Krüger von der GrimmHeimat Nordhessen über die vielfältigen Ziele in der Region informierte.

Vor allem entführten die Veranstalter die zahlreichen Besucher unter der Überschrift „Wünsche werden Reise“ wieder in ferne Länder, aufregende Städte und auf entfernte Kontinente. Zum dritten Mal hatte Claudia Schröder vom DER-Reisebüro in Baunatal gemeinsam mit ihren Kollegen aus den DER-Büros in Kassel und Vellmar die Messe veranstaltet. „Ich bin jedes Mal begeistert über die Resonanz“, sagte Claudia Schröder. Ein besonderer Dank gelte dem Team der Stadthalle für die tolle Zusammenarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung. Die Reisemesse biete viele attraktive Angebote und Anregungen für die Urlaubsplanung, „für jeden ist das Passende dabei“, stellte die Reiseexpertin fest.

Ein Schwerpunkt der Messe waren Studienreisen mit Angeboten rund um den Globus, die zunehmend beliebter werden, bestätigte Heike Schulz vom DER-Büro Kassel. Auch Gruppenreisen mit einer Vor-Ort-Betreuung stehen besonders bei älteren Kunden hoch im Kurs, auch in diesem Bereich gibt es eine große Bandbreite an Möglichkeiten. Groß war bei der Reisemesse wieder die Nachfrage nach Kreuzfahrten. Viele namhafte Anbieter hatten sich in der Stadthalle versammelt, die an den Ständen und in ihren Vorträgen auch kritische Fragen zum Klimawandel und Umweltschutz nicht umschifften. „Das ist ein zunehmend großes Thema bei den Kunden, auf das wir reagiert haben“, bekräftigten u.a. die Vertreter von der Hurtigruten GmbH und AIDA Cruises. So setze man beim Betrieb der Schiffe auf Flüssiggas statt Marinediesel. Eine weitere zukunftsfähige Alternative sei Landstrom, doch gebe es derzeit nur wenig Häfen mit einer Landstromanlage, sagte Oliver Keil von AIDA Cruises.

Sein Unternehmen habe das erste Hybridexpeditionsschiff in Betrieb genommen, zudem werden Ausflüge zu den Fjorden mit elektrisch betriebenen Katamaranen durchgeführt, berichtete Ralf Wernicke von der Hurtigruten GmbH. Bei Ausflügen in der Antarktis sammele die Crew mit den Passagieren Plastik, was an Bord seit Jahren nicht mehr verwendet werde.

Das Gute liegt so nah: Birgit und Hartmut Bodewald aus Guxhagen am Stand der GrimmHeimat Nordhessen bei Jana Krüger. 
Das Gute liegt so nah: Birgit und Hartmut Bodewald aus Guxhagen am Stand der GrimmHeimat Nordhessen bei Jana Krüger.
Der „Gestiefelte Kater“ und „Frau Holle“: Renate Kania und Renate Ulrich sind Gästeführerinnen in Steinau an der Straße. 
Der „Gestiefelte Kater“ und „Frau Holle“: Renate Kania und Renate Ulrich sind Gästeführerinnen in Steinau an der Straße.
„Baunatal ist bunt“: Die neuen Karten, präsentiert von Elke Bönig-Lattwesen (CMB) und Tanja Großberndt, gibt es beim Stadtmarketing. 
„Baunatal ist bunt“: Die neuen Karten, präsentiert von Elke Bönig-Lattwesen (CMB) und Tanja Großberndt, gibt es beim Stadtmarketing.
 
Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de