Telefon: 0561 4992-0

22.05.2019

In Baunatal gibt es unterschiedliche Anbieter: Im Vorwahlbereich 0561 Telekom und Unitymedia, im Vorwahlbereich 05601 Netcom/ Breitband Nordhessen, Unitymedia, Telekom im Vorwahlbereich 05665 Telekom und ACO. In Sichtbeziehung zum Baunsberg die OR Network.
In Baunatal gibt es unterschiedliche Anbieter: Im Vorwahlbereich 0561 Telekom und Unitymedia, im Vorwahlbereich 05601 Netcom/ Breitband Nordhessen, Unitymedia, Telekom im Vorwahlbereich 05665 Telekom und ACO. In Sichtbeziehung zum Baunsberg die OR Network.

Schnelles Internet für ganz Baunatal

Deutsche Glasfaser will große Teile Baunatals mit Glasfaser versorgen

Derzeit gibt es in Baunatal verschiedene Anbieter für einen Breitbandanschluss. Die angebotene Leistung der Anbieter ist dabei sehr unterschiedlich - in manchen Teilen völlig unzureichend.

Die Firma unitymedia bietet ihren Kunden, die einen Kabelanschluss haben, Leistungen bis zu 400 Mbit/s an. Die Deutsche Telekom hat im Vorwahlbereich 0561 Glasfaserleitungen bis zu eigens dafür eingerichteten Verteilerschränken nach dem FTTCStandard (Fibre to he curb) verlegt. Dieses Verfahren erlaubt lt. der Telekom Leistungen bis zu 100 Mbit/s. Zudem plant die Telekom im Gewerbegebiet Großenritte einen Glasfasernetzausbau nach FTTHStandard, wenn sich rund 30 Prozent der Unternehmen für einen Anschluss entscheiden (siehe oben).

Die Breitband Nordhessen hat im Vorwahlbereich 05601 das Glasfasernetz nach FTTC–Standard ausgebaut. Lt. Anbieter sind Leistungen bis zu 100 Mbit/s möglich.

Die Firma ACO, die von der Firma Goetel übernommen wurde, bietet in Hertingshausen und Guntershausen einen Internetanschluss an. Die angebotene Leistung ist jedoch völlig unzureichend. Der neue Inhaber hat zwar eine Verbesserung der Situation versichert, jedoch zunächst nur in Hertingshausen.

Das Gewerbe– und Industriegebiet "Das Linn" wird über einen Funkmast auf dem Baunsberg per Richtfunk mit Bandbreiten von bis zu 16 Mbit/s ohne Volumengrenze von der Firma OR-network versorgt.

Deutsche Glasfaser
Mit der Deutschen Glasfaser kommt ein Anbieter dazu, der große Teile Baunatals - insbesondere die Stadtteile Hertingshausen und Guntershausen - mit Glasfaseranschlüssen bis ins Haus nach FTTHStandard versorgen will. Die Stadtverordnetenversammlung legte dafür in ihrer letzten Sitzung mit dem Beschluss eines Kooperationsvertrages zwischen Stadt und Deutscher Glasfaser einstimmig den Grundstein. Voraussetzung für den Ausbau ist nun noch, dass sich mindestens 40 Prozent der potentiellen Anschlussnehmer bei der so genannten Nachfragebündelung für einen Vertrag entscheiden. Vorgesehen ist dann ein Ausbau in Altenritte, Rengershausen, Guntershausen, Hertingshausen, Kirchbauna und Teilen von Großenritte. Die Gebäude im vorgesehenen Ausbaugebiet würden ohne eine finanzielle Beteiligung der Stadt an das Glasfasernetz angeschlossen. Der Anbieter verspricht dabei Übertragungsraten von bis zu 1 Gbit/s im Down- und 500 Mbit/s im Upload. Die Nachfragebündelung soll in Kürze beginnen. Auf der Seite der Deutschen Glasfaser unter www.deutsche-glasfaser.de sind weitere Informationen zu Tarifen, dem Glasfaser-Bau und den Hausanschlüssen verfügbar.

Hintergrund
Bei der Verlegung nach FTTH-Standard werden die Glasfaserleitungen bis ins Haus verlegt. Laut der Anbieter ist dies die Zukunft im Bereich der Kommunikation und das Verschicken und der Up– und Download großer Datenmengen und Informationsmengen in hoher Geschwindigkeit möglich.


Presseberichte

Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de