Telefon: 0561 4992-0

14.02.2019

Hans-Joachim Botthof von der Leitstelle Älterwerden erläuterte die Aktualisierung des Seniorenplans der Stadt.
Hans-Joachim Botthof von der Leitstelle Älterwerden erläuterte die Aktualisierung des Seniorenplans der Stadt.

Städtischer Seniorenplan wird aktualisiert

Senioren-Arbeitskreis informiert sich über Fortschreibungen im Seniorenbereich

„Der Seniorenplan der Stadt Baunatal 2013-2018 wird aktualisiert und fortgeschrieben“, so lautete die zentrale Botschaft von Hans-Joachim Botthof, Leiter der Leitstelle Älterwerden im Zentrum Rembrandtstraße 6, während der Sitzung des Senioren-Arbeitskreises. Bei der Aktualisierung gehe es um die Einwohnerentwicklung nach Altersgruppen und eine Einwohnerprognose für die nächsten fünf bis zehn Jahre auf Basis des Zahlenmaterials des Hessischen Landesamtes. Dabei sei eine Prognose hinsichtlich notwendiger Pflegeplätze im Tages- und im stationären Bereich wichtig, um diese zeitnah bereitzustellen.

Auch eine Aktualisierung der Angebote ist notwendig für

  • Tagespflegeeinrichtungen
  • Spezialisierte Pflegeangebote
  • Ambulante Pflegedienste
  • Wohngruppen
  • Barrierefreie Wohnungen
  • Betreutes Wohnen

Bei der Fortschreibung des Seniorenplans gilt es, die beiden Zielgruppen der Seniorenarbeit zu beachten:

  • gesunde, aktive Senioren, bei denen Aspekte von Teilnahme, Engagement, Weiterbildung, Vorbereitung auf das Älterwerden und aktive Solidarität dominieren
  • Hilfe- und pflegebedürftige alte Menschen, wo es um Unterstützung, Solidarität und Hilfestellung von Beratungsangeboten bis zu ambulanter und stationärer Pflege geht. Dabei gilt: Seniorenarbeit ist eine Querschnittsaufgabe, generationsübergreifend und interkulturell.

Im Zentrum Rembrandtstraße 6 gibt es bereits eine Vielzahl von Angeboten und Arbeitsgruppen, die sich mit der Umsetzung beschäftigen; vom Demenzcafé über die Engagement-Lotsen und Beratungsgruppen bis zu Unterstützungsangeboten. (Informationen erhalten Sie bei Hans-Joachim Botthof, Telefon 0561-4992-152 und -153)

Der Senioren-Arbeitskreis habe mit seinen jährlichen Aktionstagen für verschiedene Bereiche, z.B. Sicherheit und Wohnen im Alter, Aktivsein und Digitaler Wandel, wesentliche Umsetzungsschritte beigesteuert, sagte Vorsitzender Wolfram Meibaum. „Der Seniorenplan 2019 bis 2024 wird auf der Basis der grundlegenden Ziele, des neuen Zahlenmaterials und der vorhandenen Angebote für Senioren die zukunftsweisenden Umsetzungsschritte für die städtische Seniorenarbeit benennen“, stellte Hans-Joachim Botthof abschließend fest.

Wolfram Meibaum bedankte sich für die frühzeitige Einbindung des Senioren-Arbeitskreises in die Planungsüberlegungen der Stadt Baunatal. Am 11. März 2019, 9.30 Uhr, findet die nächste Sitzung im Zentrum Rembrandtstraße 6 statt, an der auch Bürgermeisterin Silke Engler teilnehmen wird.

Mehr zum Thema

Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de