Telefon: 0561 4992-0
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz

06.02.2019

2. Baunataler Medienaktionstag

Workshops und Filmvorführung für Schüler zum Thema Sicherheit im Netz

Schüler aus der 4c der Friedrich-Ebert-Schule gestalteten einen Trickfilm. 
Schüler aus der 4c der Friedrich-Ebert-Schule gestalteten einen Trickfilm.
Viel Spaß hatten die Schüler aus der Schule Am Stadtpark, die ihr eigenes Hörspiel vertonten. 
Viel Spaß hatten die Schüler aus der Schule Am Stadtpark, die ihr eigenes Hörspiel vertonten.
 

Die digitalen Medien sind längst ein wichtiger Teil der modernen und vielfältigen Bildungsmöglichkeiten. Der Umgang mit Smartphone, PC, Tablet und Internet ist für die meisten Kinder selbstverständlich. Bei der Begrüßung von Grundschülern durch Bürgermeisterin Silke Engler anlässlich des 2. Baunataler Medienaktionstages in der Stadtbücherei wurde offenbar, welch hohen Stellenwert das Handy bereits für Dritt– und Viertklässler hat: Bei ihrer Frage, wer denn schon ein Smartphone besitze, streckte ein Großteil der Kinder die Hand in die Höhe. 

Im Rahmen des diesjährigen Safer Internet Days hatten die Mitglieder der AG Medienbildung des Baunataler Bildungsforums in der vergangenen Woche Grundschüler in die Bücherei zu dem Aktionstag rund um die Online-Sicherheit eingeladen. Gemeinsam mit den bewährten Kooperationspartnern aus der Stadtbücherei, dem Jugendbildungswerk der Stadt Baunatal, dem Offenen Kanal Kassel, dem Stadtteilzentrum Baunsberg und dem Göttinger Verein Blickwechsel erlebten Schüler und Lehrer aus der Friedrich-Ebert-
Schule und der Schule Am Stadtpark einen spannenden Vormittag mit vielen interessanten und informativen Einblicken in die digitale Medienwelt.

„Das Internet bietet viel Schönes, aber man muss auch aufpassen“, stellte die Bürgermeisterin fest. Denn neben den vielen Vorteilen der Internet-Nutzung als schier unerschöpfliche Wissensquelle, mit den sozialen Netzwerken als Kontaktbörse und Austauschplattform oder einfach als digitaler Spielplatz, bei dem die Fantasie und Kreativität gefördert werden, lauern auch einige Gefahren, die vielen der jungen Nutzern nicht bewusst sind. 

Ein wichtiges Anliegen der Veranstalter war es, die Kinder im Umgang mit den digitalen Medien zu sensibilisieren. In Workshops setzten sie sich mit ganz unterschiedlichen kreativen und aktiven Gestaltungsmöglichkeiten auseinander. Dabei waren Themen wie Datensicherheit und auch der sorgsame und respektvolle Umgang untereinander in den sozialen Netzwerken wichtige Aspekte. Auf eine digitale Schnitzeljagd mit Geocoaching und Action-Board nahmen beispielsweise Mitarbeiter der Bücherei die Kinder mit. Beim Offenen Kanal hatten die Schüler viel Spaß in der „Trickbox“, wo sie mit einem selbstgestalteten Bühnenbild und aus Pappe ausgeschnittenen Puppen einen Trickfilm erstellten, den sie sich auch gleich anschauen konnten.

"Der Fereispass"- ein Trickboxfilm von Schülern der Friedrich-Ebert-Schule.

"Die Feuerwehr" - ein Hörspiel von Schülern der Schule am Stadtpark.

 

Dass man sowohl beim Einstellen als auch beim Betrachten von Fotos in soziale Netzwerke einen besonders vorsichtigen und kritischen Blick walten lassen sollte, vermittelte Sabine Eder den Schülern im Workshop des Vereins Blickwechsel unter der Überschrift „Mein Foto im Netz“. „Wichtig ist, dass die Kinder lernen, dass man nicht alles glauben darf, was man sieht“, erläuterte sie.

„Die Datendetektei – Ausbruch aus dem Chatroom“ und ein Hörspiel zum Thema Feuerwehr mit eigenen Beiträgen und fantasievollen Vertonungen waren weitere Workshop-Themen, die den Kindern und Lehrern neben viel Spaß auch viele wichtige Erkenntnisse zum Umgang mit den digitalen Medien vermittelten. Für Schüler aus den Klassen 7 der Baunataler Schulen gab es anlässlich des Medienaktionstages zudem eine Filmvorführung im Cineplex zu diesem Thema mit anschließender Diskussionsrunde.

Der Dank der Veranstalter gilt allen beteiligten Kooperationspartnern sowie den Schulen, die der Einladung zur Teilnahme am Aktionstag ins Kino und in die Stadtbücherei gefolgt waren. „Die Baunataler Stadtbücherei ist ein toller Ort, an dem die Verknüpfung zwischen digitalen und analogen Medien bestens gelingt“, bemerkte Bettina Pauli vom Bildungsforum.

Sie verwies zudem auf den Bildungsaktionstag in der Stadthalle u.a. mit vielen Angeboten zum Ausprobieren und Mitmachen, zu dem am 23. Februar ab 14 Uhr alle Erwachsenen, Jugendlichen und Kinder herzlich willkommen sind.

Mehr zum Thema

Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de