Telefon: 0561 4992-0
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz

20.06.2018

Der Sicherheitsberater für Senioren in Baunatal und Schauenburg, Horst Reuter, informiert die Anwesenden.
Der Sicherheitsberater für Senioren in Baunatal und Schauenburg, Horst Reuter, informiert die Anwesenden.

Mobil bleiben bis ins hohe Alter

Sicherheitstraining für Senioren in Kooperation mit Fahrschule

„Der Wunsch eines jeden Menschen ist es, bis ins hohe Alter mobil zu bleiben“, so Wolfram Meibaum, Vorsitzender des Seniorenarbeitskreises Baunatal. Allerdings müssen gerade ältere Menschen oft feststellen, dass es mit vielen Dingen nicht mehr so flott wie früher geht. „Wenn man nicht mehr so mithalten kann, kann es gerade im immer dichter werdenden Straßenverkehr sehr schnell zu gefährlichen Situationen oder gar zu Unfällen kommen“, berichtete der Polizeihauptkommissar a.D. und Sicherheitsberater für Senioren Horst Reuter rund 30 Mitgliedern des Seniorenarbgeitskreises. Er wies in seinen Ausführung darauf hin, dass die Verkehrsunfallstatistik des Statistischen Bundesamts von 2016 (www.destatis.de) auswies, dass in 2016 bei Verkehrsunfällen gut ein Drittel der getöteten Verkehrsteilnehmer und die Hälfte der getöten Fußgänger und Radfahrer über 65 Jahre alt waren. In jeweils ca. 17 Prozent der Fälle waren der Unfallursachen bei Autofahrern (65+) Missachtung der Vorfahrt und Fehler beim Abbiegen, Wenden, Rückwärtsfahren bzw. beim Ein- und Anfahren in den fließenden Verkehr. Beängstigend hoch sind jedoch die Unfallursachen bei Fußgängern (65+). In rund 81 % haben sich die Betroffenen falsch beim Überschreiten der Fahrbahn verhalten und 65 % haben die Fahrbahn überschritten, ohne auf den Verkehr zu achten.

„Wie lange ist es her, dass Sie einen Erste-Hilfe-Kurs belegt oder ein Sicherheitstraining mit Ihrem Auto gemacht haben“, fragte der Sicherheitsberater Reuter die Anwesenden. Wenn Sie als auto- oder fahrradfahrende Senioren weiterhin und aktiv am Verkehrsgeschehen teilnehmen wollen - also bis ins hohe Alter mobil bleiben wollen - müssen Sie sich auf die neuen mobilen Herausforderungen vorbereiten, erklärte er. 

Die Sicherheitsberater für Senioren in Baunatal und Schauenburg bieten in Kooperation mit der Fahrschule Ingo Schröder aus Baunatal – Großenritte einen speziellen Kurs für autofahrende Senioren (65 +) erstmalig am 7. Juli 2018 stattfindet an. Anmeldungen dazu nimmt die Fahrschule entgegen.

Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de