Telefon: 0561 4992-0
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz

08.05.2018

Neues Umkleidegebäude für Großenritte

Erster Baustein des Kulturhallenumbaus ist abgeschlossen

In den letzten Monaten entstand auf der Langenbergkampfbahn ein neues Umkleidegebäude, das hauptsächlich von den Fußballern der Eintracht Baunatal genutzt wird. „Das neue Gebäude schafft super Bedingungen für den Verein“, begrüßte Bürgermeister Manfred Schaub die zahlreichen Besucher der offiziellen Einweihung des neuen Sportplatzgebäudes. Viele Aktive des Vereins, aber auch Vertreter aus Magistrat und Stadtverordnetenversammlung waren gekommen, um einen Blick in den Neubau zu werfen. In dem barrierefreien Gebäude sind insgesamt sechs Umkleideräume, drei Duschräume, zwei Schiedrichterräume, drei Lagerräume sowie zwei Sanitäranlagen entstanden. Bei den Planungen stand die Stadt immer in engem Kontakt mit den Verantwortlichen des Vereins. „Dass wir unsere Ideen mit einbringen konnten freut uns sehr“, sagte Stefan Morawek, Vorsitzender der Fußballabteilung beim GSV Eintracht Baunatal.

Schon durch den Ausbau des B-Platzes zu einem Kunstrasenplatz vor rund drei Jahren seien die Trainings- und Spielmöglichkeiten auf dem Sportplatz in Großenritte besser geworden, betonte Stefan Morawek. „Der Platz ist für uns nicht mehr weg zu denken“, so der Abteilungsleiter. Das neue Gebäude würde nun noch bessere Rahmenbedingungen für die über 270 aktiven Fußballer in Großenritte schaffen.

Der Umzug wird erst nach der laufenden Saison stattfinden. Dann können sich die Trainer und Betreuer der Mannschaften Zeit nehmen, die Räumlichkeiten im Keller der Kulturhalle auszuräumen und alle Utensilien ordentlich in dem Funktionsgebäude auf der anderen Straßenseiten zu verstauen, sagte Stefan Morawek. „Jeder Trainer muss wissen, wo die Bälle, Hütchen und andere Trainingsgeräte untergebracht sind, um einen reibungslosen Trainingsablauf zu gewährleisten“, erklärte er.

Insgesamt beliefen sich die Baukosten auf rund 570.000 Euro und sind der erste Schritt des geplanten Kulturhallenumbaus. Momentan prüft die Stadt Baunatal gemeinsam mit dem beauftragten Architekturbüro Atelier 30 verschiedenen Varianten, in die auch die Vorstellungen des Vereins und der einzelnen Abteilungen einfließen. In einer der nächsten Sitzungen wird die Stadtverordnetenversammlung über die weitere Planung beraten und voraussichtlich im kommenden Jahr soll der Umbau in Großenritte beginnen.

Bürgermeister Manfred Schaub (li.) und Erste Stadträtin Silke Engler übergeben das neue Sportplatz Gebäude an GSV-Vorsitzenden Karsten Hellmuth (2.v.li.) und Fußball-Abteilungsleiter Stefan Morawek (2.v.re.) 
Bürgermeister Manfred Schaub (li.) und Erste Stadträtin Silke Engler übergeben das neue Sportplatz Gebäude an GSV-Vorsitzenden Karsten Hellmuth (2.v.li.) und Fußball-Abteilungsleiter Stefan Morawek (2.v.re.)
Viele Interessierte waren zur feierlichen Einweihung zum Sportplatz in Großenritte gekommen. 
Viele Interessierte waren zur feierlichen Einweihung zum Sportplatz in Großenritte gekommen.
Die Jugend-Fußballer bestaunen die neuen Räumlichkeiten: (v.l.) Leon Clemen, Connor Jordan, Noah Spitzer und Henri Brendel 
Die Jugend-Fußballer bestaunen die neuen Räumlichkeiten: (v.l.) Leon Clemen, Connor Jordan, Noah Spitzer und Henri Brendel
 
Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de