Telefon: 0561 4992-0
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz

28.02.2018

Bürgermeister Manfred Schaub (v.l.), Manfred Lenhart (Architekten und Stadtplaner GmbH Baufrösche), Schulleiter Helmut Ellenberg und Matthias Wyss (Immobilienmanagement Landkreis Kassel) vor der Baustelle.
Bürgermeister Manfred Schaub (v.l.), Manfred Lenhart (Architekten und Stadtplaner GmbH Baufrösche), Schulleiter Helmut Ellenberg und Matthias Wyss (Immobilienmanagement Landkreis Kassel) vor der Baustelle.

Startschuss für Erweiterungsbau an der Friedrich-Ebert-Schule

Schülerzahlen im Wohngebiet Baunsberg steigen

Die Stadt Baunatal setzt auf ein ganzheitliches Bildungsangebot und ist damit ein Vorreiter im ganzen Land. Gleiche Bildungschancen für alle Kinder und Jugendlichen - das ist der Grundgedanke des Baunataler Bildungsforums. Konkret umgesetzt wird das Konzept in der Baunataler Bildungskette.

Unter der Überschrift „Brücken statt Brüche“ werden in Kooperation mit verschiedenen Partnern aus der Bildungslandschaft nahtlose Übergänge für Familien, Kinder und Jugendliche geschaffen, mit denen diese von der Geburt bis zum Eintritt ins Berufsleben unterstützt und begleitet werden. Dazu gehören auch verschiedene Initiativen, die die Akteure des Bildungsforums gemeinsam mit den Baunataler Schulen, die alle in Trägerschaft des Landkreises sind, umsetzen. Ein Beispiel ist das erfolgreiche Lernpaten-Projekt im Stadtteilzentrum am Baunsberg, bei dem ältere Jugendliche u.a. Schüler der benachbarten Friedrich-Ebert-Grundschule (FES) betreuen.

Die Kooperation zwischen der Stadt und der Friedrich-Ebert-Schule sei vorbildlich, ebenso die Zusammenarbeit mit allen anderen Schulen in der Stadt, stellte Bürgermeister Manfred Schaub in der vergangenen Woche fest. Umso mehr freue sich die Stadt über die Erweiterung der FES, für die jetzt im Beisein von Vertretern der Stadt, des Landkreises und der Schule der offizielle Startschuss erfolgte. Der Bürgermeister verwies auf die geplanten und bereits umgesetzten Aktivitäten im Wohngebiet Baunsberg im Rahmen des Programms Soziale Stadt, beispielsweise das neue Kinder- und Familienzentrum, sowie auf das in unmittelbarer Nachbarschaft zur FES entstehende Neubaugebiet Akazienallee. Aufgrund der sich immer weiter entwickelnden Infrastruktur werde auch das Wohngebiet Baunsberg für Familien immer attraktiver, was zur deutlichen Steigerung der Schülerzahlen beitrage.

Barrierefreier Neubau

Der Landkreis investiert rund 3 Millionen Euro in die Erweiterung der Schule. Auf dem Gelände der FES an der Akazienallee entsteht ein barrierefreier, zweigeschossiger Neubau, der vom Kasseler Architekturbüro Baufrösche entworfen wurde. Über einen verglasten Verbindungsgang wird er an den Altbau angeschlossen. „Im Neubau werden sechs Unterrichtsräume je Geschoss mit dazugehörigen Differenzierungsräumen für den Ganztagsschulbedarf entstehen", berichtete Matthias Wyss vom Landkreises Kassel.

Bei der Erweiterung der FES handelt es sich um ein Bauprojekt aus dem Kommunalen Investitionsprogramm I. Hier stehen für den Landkreis Kassel insgesamt rund sieben Millionen Euro zur Verfügung. Vom Land Hessen kommt ein Tilgungszuschuss in Höhe von 5,6 Millionen Euro, der Landkreis beteiligt sich mit 1,4 Millionen Euro an der Tilgung des aufgenommenen Darlehens.

Ganztagsschule

Aktuell besuchen 315 Schüler die Friedrich-Ebert-Schule in der Akazienallee und die Außenstelle der Schule in Altenritte. In den nächsten Jahren rechnet der Landkreis aufgrund der positiven Bevölkerungsentwicklung in Baunatal mit noch weiter steigenden Schülerzahlen. Die FES ist seit 2011 Ganztagsschule und bietet Arbeitsgruppen bis 16.30 Uhr an.

Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de