Telefon: 0561 4992-0
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

12.10.2017

Ein voller Erfolg!

3.830 Gäste beim diesjährigen Baunataler Herbstpalast

Die 80 Musiker von Vorsicht Gebläse XXL. 
Die 80 Musiker von Vorsicht Gebläse XXL.
Die Schauspieler beim Theaterstück „Hundewetter“. 
Die Schauspieler beim Theaterstück „Hundewetter“.
 

Nun liegen ereignisreiche Veranstaltungstage hinter den Verantwortlichen des städtischen Kulturbetriebs. Die beiden Wochen, in denen ansteigende Bestuhlung der Baunataler Stadthalle eine ganz besondere Festival-Note verleihen, waren besser ausgelastet als vergangenes Jahr. Und das, obwohl bis zur letzten Minute fieberhaft daran gearbeitet wurde, die Folgen des großen Wasserschadens aus dem Frühjahr zu beseitigen. Mit Fahnen, Fackeln und besonderer Beleuchtung schafften die Macher um Stadthallenleiter Jens Weimann eine ganz eigene Atmosphäre. Mit insgesamt  über 3.800 Besucherinnen und Besuchern zieht der Bürgermeister Manfred Schaub ein positives Fazit: „Es ist mit einer ansprechenden Auswahl von Künstlern und Bands gelungen, die kulturinteressierten Bürgerinnen und Bürger aus Baunatal und Umgebung abzuholen. Mit dem Konzert von Max Giesinger und Band konnte überdies mit 1.000 Zuschauern ein ausverkauftes Konzert am 30. September präsentiert werden- auf dieses Konzept, u. a. Singer-Songwriter-Künstler zu verpflichten, werden wir aufbauen. So ist es uns bereits gelungen, den YouTube-Star Mike Singer für´s nächste Jahr am 22. September 2018 zu engagieren“.

Gerd Dudenhöffer eröffnete vor 500 Zuschauern den bunten Reigen des Kulturfestivals. Mit gewohnt spitzen Pointen verlieh er seiner Bühnenfigur „Heinz Becker“ eine bittersüße und satirische Note. Aber auch die Kids und ihre Familien kamen beim diesjährigen Herbstpalast nicht zu kurz. Das Cocomico-Theater aus Köln begeisterte am dritten Festivaltag 460 junge und „erfahrene“ Zuschauer mit Bibi Blocksberg und dem Programm „Hexen, Hexen, überall“. Die Leise-Zeichen-Tour des Sängers, Liedermachers und Chansonniers in einer Person, Klaus Hoffmann, machte seinen Programmtitel alle Ehre. Zusammen mit seinem Pianisten Hawo Bleich entführte der Künstler 280 Konzertgäste mit viel musikalischem Gefühl und Humor in seine Welt bekannter Melodien aus seinem neuen Album und Klassikern, die die Gäste zum Mitsingen animierten. Nahezu 300 lesebegeisterte Zuhörer der bekannten Kluftinger-Krimis waren „Zeugen“ der etwas anderen Lesung am fünften Abend des Herbstpalastes. Die Bestseller-Autoren Klüpfel & Kobr höchstpersönlich präsentierten ihr neues Bühnenprogramm „Achtung Lesensgefahr“ und den brandneuen Roman „Himmelhorn“ aus der Kluftinger-
Reihe.

Der Künstler Hans-Joachim Heist, besser bekannt als Gernot Hassknecht, brillierte mit einem Parforceritt aus Politik, Gesellschaft, Digitalisierung, Zeitgeist und Ernährung in gewohnt schimpfender Manier vor 350 Gästen. Vorsicht Gebläse XXL- ein aus 80 Musikerinnen und Musikern bestehendes Orchester- gastierte am vorletzten Abend des Festivals zum zweiten Mal in der Stadthalle nach 2016. Über 500 begeisterte Gäste, die in der letzten halben Stunde nichts mehr auf ihren Plätzen hielt, feierten ein musikalisches Crossover von Lehárs „Meine Lippen, sie küssen“ über Led Zeppelins „stairway to heaven“ bis hin zu Stings „Englishman in New York“.

Zum Festival-Abschluss am Sonntag, 08. Oktober, gastierte das Theaterstück "Hundewetter". Die Schauspielerin Marion Kracht mit Ensemble sorgten vor 440 Besuchern für einen kurzweiligen und unterhaltsamen Theaterabend.

Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de