Telefon: 0561 4992-0
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz

31.05.2017

Für Begeisterung sorgte der Serenaden-Abend mit dem GSV-Musikzug undder Gruppe Bagad.
Für Begeisterung sorgte der Serenaden-Abend mit dem GSV-Musikzug undder Gruppe Bagad.

Stabile Städtepartnerschaft ist für die Zukunft aufgestellt

Begegnungen mit Freunden

Die neuen Vorsitzenden des Baunataler Komitees Magalie Kiepeund VanessaDietz. 
Die neuen Vorsitzenden des Baunataler Komitees Magalie Kiepeund VanessaDietz.

Unter dieser Überschrift stand wieder das traditionelle Treffen zwischen Menschen aus den Partnerstädten Baunatal und Vire-Normandie. Am Himmelfahrtstag waren 70 Baunataler nach Frankreich gereist, neben der offiziellen Delegation waren darunter auch der Musikzug des GSV Eintracht und Jugendliche aus Baunatal. Höhepunkte des viertägigen Besuchs waren der Gala-Abend mit normannischem Menü und der Serenadenabend auf dem Theaterplatz in Vire, den der  GSV-Musikzug gemeinsam mit der keltischen Gruppe Bagad gestaltete. Bürgermeister Manfred Schaub und sein Virer Amtskollege Marc Andreu Sabater griffen zum Taktstock und dirigierten gemeinsam ein Stück der GSV-Musiker.

Daneben blieb Zeit für Ausflüge und Gelegenheit für private Unternehmungen, bei denen seit langem bestehende Kontake und Freundschaften zwischen Baunatalern und Virern weiter gefestigt wurden. Manfred Schaub und Marc Andreu Sabater beleuchteten in ihren Reden zur Städtepartnerschaft die Wichtigkeit, Frieden und Freiheit in der Welt durch ein gemeinsames Europa zu stärken, aber auch die Notwendigkeit, an dem Erhalt der Demokratie aktiv mitzuarbeiten. Dafür seien Städtepartnerschaften ein wichtiges Instrument, durch das Respekt, Verständnis und Toleranz gestärkt würden. Nach dem mitternächtlichen Feuerwerk zum Stadtfest in Vire zogen beide Bürgermeister ein sehr positives Resümee: „Die Verbindung zwischen den Bürgern beider Städte ist stark und für die Zukunft aufgestellt!“

34 Jahre intensive Verbindung zwischen Baunatal und Vire-Normandie

Bürgermeister Marc Andreu Sabater überreichte dem langjährigen Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees in Baunatal, Wilfried Alb recht, die Ehrenmedaille der Stadt Vire. 
Bürgermeister Marc Andreu Sabater überreichte dem langjährigen Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees in Baunatal, Wilfried Alb recht, die Ehrenmedaille der Stadt Vire.
Die beiden Bürgermeister Marc Andreu Sabater und Manfred Schaub dirigierten beim Serenaden-Abend. 
Die beiden Bürgermeister Marc Andreu Sabater und Manfred Schaub dirigierten beim Serenaden-Abend.
 

Ankommen - heimkommen?
Diesen Eindruck könnte man gewinnen, wenn man die Begrüßungs-Szenen beim Eintreffen der Baunataler Delegation nach der langen, leider mit Staus in Belgien garnierten Fahrt von Baunatal nach Vire miterleben durfte. Mitgereist waren neben den offiziellen Vertretern u.a. aus der Stadtverwaltung auch 45 Musikerinnen und Musiker der Eintracht, die im weiteren Verlauf der viertägigen Reise noch für die musikalischen Höhepunkte sorgen sollten.

Bereits beim Empfang beherrschten die keltisch-normannischen Musikstücke von Bagad den Platz, auf dem Bürgermeister Marc Andreu Sabater die Gäste aus Baunatal willkommen hieß. Die Gastfamilien, den meisten schon seit langem bekannt, waren schnell gefunden, der Freitag bei vielen mit interessanten Ausflügen in die Umgebung geplant. Einen gemeinsamen Ausflug zum Cap Fréhel und nach Dinan unternahm der GSV-Musikzug, der am Abend auch den offiziellen Empfang eröffnete, der nach einem französischen Menü mit Disco-Musik ausklang.
Am Samstag stand das Schloss von Falaise auf dem Programm, während die Musiker beider Gruppen sich zur Generalprobe trafen. Diese über Jahre gewachsene Freundschaft übertrug Sichteinlagen mehr auf die musikalische Harmonie.

Serenaden-Abend - Höhepunkt des Festprogramms
Beim Höhepunkt des Festprogramms, dem Serenadenabend auf dem Theater-Platz, nahm die Begeisterung Stück um Stück zu. Bretonische Melodien aus Dudelsäcken dominierten den Teil von Bagad, der immer wieder auch von Tänzen umrahmt wurde. Der Eintracht-Musikzug bestach mit hoher Qualität bei Film-Melodien von James Bond bis Game of Thrones. Die großartigen Arrangements der Dirigenten Peter Cloos und Laurent Dambrosio sorgten für einen fulminanten Klangkörper. Der ließ sich auch ganz leicht anleiten, als Peter Cloos für ein symbolisches Zeichen der Freundschaft den Dirigentenstab für ein Lied an die beiden Bürgermeister Marc Andreu Sabater und Manfred Schaub weiterreichte. Die beiden machten ihre Sache gut, auch wenn der Eindruck sicher nicht falsch war, dass die Musiker bei dem Marsch auch hätten allein spielen können.

Schaub und Andreu Sabater machten in ihren Reden zur Städtepartnerschaft deutlich, dass man immer wieder neue Anreize und Initiative setzen müsse, vieles aber auch ganz von selbst liefe. Die gerade in den letzten Jahren verstärkte Beteiligung junger Menschen sei der wichtigste Baustein, so die beiden Bürgermeister.

Auch die neuen Vorsitzenden des Baunataler Komitees, Magalie Kiepe und Vanessa Dietz, unterstreichen diesen Weg. Beide machten in einer eindrucksvollen Rede deutlich, wie viel Lebendigkeit in dieser Städtepartnerschaft steckt. Dem Dank von Alain Vallée, dem französischen Vorsitzenden, schloss sich dann eine besondere Ehrung an.

Mit der Ehrenmedaille der Stadt Vire, verbunden mit der Ernennung zum Ehrenbürger, wurde Wilfried Albrecht ausgezeichnet. Über drei Jahrzehnte hat er als Vorsitzender des Partnerschaftskomitees in Baunatal viel Zeit, Kraft und Engagement in den europäischen Austausch investiert. Wie schon vor drei Wochen in Baunatal, wurden bei der Ehrung der unermüdliche Ideenreichtum und die vielen besonderen Aktivitäten herausgehoben, zu denen ganz sicher die 1000 km-Rennrad-Tour von Baunatal nach Vire zählt. Aber auch der Aufbau der Facebook-Seite, die Teilnahme an der Andouille-Messe und die besonderen Momente zu den Jahrestagen der Befreiung stachen in dem Wirken Albrechts hervor, der sichtlich gerührt die Ehrung aus der Hand von Bürgermeister Marc Andreu Sabater entgegennahm.

Die vorausgehenden Worte fanden eine erneute Bestätigung im anschließenden gemeinsamen Auftritt der beiden Musikgruppen. Begeisterung unter den mehr als 300 Zuschauern löste „Game of Thrones“ aus, das im Volumen der Darbietung und feingliedrigem Zusammenspiel zu einer wahren Hymne des Abends wurde. Die Planungen für eine Neuauflage dieses überragenden musikalischen Zusammenwirkens wird für das kommende Jahr vorbereitet.

Anlässlich der documenta 14 in Kassel findet als weiteres Partnerschaftsprojekt ein documenta-Camp im Juli statt. 
Anlässlich der documenta 14 in Kassel findet als weiteres Partnerschaftsprojekt ein documenta-Camp im Juli statt.
Die Freunde verabschiedeten sich voneinander. 
Die Freunde verabschiedeten sich voneinander.
 

Weitere Projekte geplant
Weitere Projekte für die nahe Zukunft wurden auch für das Jugendzentrum eingeleitet. Nach dem documenta-Camp im Juli sollen auch die jährlichen Begegnungen noch weiter im Voraus geplant werden und zu einem festen Bestandteil in den Programmen von „Second Home“ und „Maison de Jeuness“ werden. Lea Krempler auf Baunataler Seite machte in dem Planungsgespräch mit ihren Kollegen im Beisein beider Bürgermeister deutlich, dass Gruppen von zehn Jugendlichen eigentlich jedes Jahr im Rahmen der offiziellen Delegation im Mai dabei sein sollten.

In diesem Jahr war dies kurzfristiger organisiert, dafür aber mit weiteren Schülern ergänzt, die ihren THS-Schulaustausch vor einigen Wochen gleich mit einem weiteren persönlichen Besuch bei den neugewonnenen Freunden ausbauten.

In eine ganz andere Generation wirken wird ein geplanter Austausch mit dem Golf-Club in Vire, der noch in diesem Herbst stattfinden soll. Darüber hinaus stehen die "Fete de la Musique" am 21. Juni in Baunatal und die Teilnahme an der Andouille-Messe Ende Oktober auf dem Plan, für dessen Umsetzung im Rathaus Petra Flöter (Telefon 0561 4992-274) die Ansprechpartnerin ist.

Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de