Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
A A A

15.03.2017

Ladesäule in Hertingshausen eingeweiht

Weiterer Meilenstein im Baunataler Elektromobilitäts-Konzept

Bürgermeister Manfred Schaub, Erste Stadträtin Silke Engler, Jörg Fenstermann (VW-Werksmanagement) und Johannes Möller (Stadt Baunatal) weihten die Schnell-Ladesäule ein.zoom
Bürgermeister Manfred Schaub, Erste Stadträtin Silke Engler, Jörg Fenstermann (VW-Werksmanagement) und Johannes Möller (Stadt Baunatal) weihten die Schnell-Ladesäule ein.

Eine wichtige Voraussetzung zum Etablieren der Elektromobilität ist es, den Nutzern von E-Fahrzeugen eine gut ausgebaute und öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur zu bieten. Diesen Weg beschreitet die Stadt Baunatal konsequent mit bereits drei Ladesäulen innerhalb des Stadtgebietes, an denen der Strom kostenlos zur Verfügung steht. Eine weitere, zudem eine ganz Besondere, kam jetzt hinzu: In der zurückliegenden Woche weihten Bürgermeister Manfred Schaub und Erste Stadträtin Silke Engler gemeinsam mit Jörg Fenstermann vom VW-Werksmanagement auf dem Gelände des Ratio_Landes eine der schnellsten Ladesäulen in der Region ein. Durch die Kooperation der Stadt Baunatal mit der Volkswagen AG und dem Ratio_Land erfährt die Elektromobilität in Baunatal damit einen neuen Meilenstein. An der Schnellladesäule kann ein modernes Elektrofahrzeug innerhalb von 30-60 Minuten aufgeladen werden, je nach Fahrzeug und Akkugröße.

Schritt für Schritt gelte es die Grundlagen für die E-Mobilität weiter voranzubringen, so Silke Engler. Dazu gehöre eine gute Ausstattung mit Ladesäulen. Daneben gelte es aber auch, in das durch den Bund geförderte nordhessische Elektromobilitätskonzept zahlreiche weitere Kommunen mit einzubinden, um das Netz stetig zu erweitern und zu verbessern.

Die E-Ladestation am Ratio ist ein Geschenk der Volkswagen AG an die Stadt Baunatal zum 50. Geburtstag. Geliefert wurde diese von ABB, die Fundament- und Anschlussarbeiten wurden durch die EnKL, dem Tochterunternehmen der RATIO Unternehmensgruppe bereitgestellt. Geladen werden kann ohne Zugangskarte, einfach durch Bedienung des selbsterklärenden Bedienfeldes. „Von der Entwicklung bis zur Fertigung alternativer Antriebe sind die Kompetenzen im Baunataler Volkswagenwerk sehr gut aufgestellt“, so Jörg Fenstermann. „Somit leisten wir am Standort, aber auch mit dieser Ladesäule einen positiven Beitrag zur Weiterentwicklung der E-Mobilität.“

Sehr zufrieden über den Standort zeigt sich auch das Center Management. Mit der Schnellladesäule im Eingangsbereich des Einkaufscenters können die Nutzer sich nicht nur der guten Ladesäuleninfrastruktur bedienen; Ratio_Land bietet während der Zeit die entsprechende Verweilqualität während des Ladevorgangs.

Direkt zur Navigation zum Seitenanfang Direkt zum Inhalt
Footer